Allerliebste Besucher.

Heute habe ich meine Eltern zum Mittagessen eingeladen. Und eine Wiener Spezialität gekocht: Krautfleckerl.

Klingt nicht so lecker? Oh, glaubt mir, ist es aber. (English version.)

Es war toll, sie offiziell zum Essen einzuladen. Ich habe die Wohnung geputzt und den Tisch mit Kerzen und hübschen Servietten gedeckt. Einen Vintage-Rock und eine hübsche Schürze angezogen, um ein bisschen nach “Mad Men” auszusehen. Ich war ziemlich aufgeregt. Und habe so gehofft, dass mein Essen was wird – Ich hab’s nämlich zum ersten Mal gekocht.

Für Krautfleckerl braucht man einen Kopf Weißkraut.

Den putzt man und schneidet ihn in feine Streifen. Die gibt man in eine Schüssel und salzt sie – Sie “schwitzen” dann ein bisschen. Nach 15 Minuten kann man ein kleines bisschen Flüssigkeit rausdrücken.

Währenddessen würfelt man eine Zwiebel und schmelzt ein ordentliches Stück Butter in einer großen Pfanne.

Bevor man da die Zwiebelwürfel reinwirft, kommen etwa 10 g Zucker in die Pfanne. Den lässt man karamellisieren.

Nun kommt die Zwiebel dazu und wird geröstet. Dann gibt man die Krautstreifen in die Pfanne. Außerdem ein bisschen Kümmel. Die Pfanne nun abdecken und das Kraut für etwa eine Stunde schmoren lassen. Ab und zu umrühren!

Wenn das Kraut gekocht und gebräunt ist…

…kann man die Pasta kochen. Man bekommt Fleckerl kaum außerhalb von Österreich. (Google zeigt den Unwissenden, wie sie aussehen.) Farfalle sind auch sehr gut für dieses Gericht geeignet.

Wenn sie al dente gekocht sind, lässt man sie abtropfen und gibt sie in die Pfanne zum Kraut. Mit Salz und ordentlich Pfeffer abschmecken. Und servieren! Am Besten mit frischem grünen Salat.

Ich habe ja Krautfleckerl schon immer gemocht, aber es war so lecker, dass sogar ich überrascht war. Schmeckte wie in einer Skihütte nach einem langen Tag im Schnee.

Und Mama und Papa haben’s auch gemocht. Papa ist absolut kein Kraut-Fan, aber er hat sich zwei Mal was nachgenommen! Ich muss sagen, ich war ziemlich stolz. Und ich hab mich so gefreut!

Nachher haben wir gemeinsam einen schönen warmen Punsch am Weihnachtsmarkt getrunken.

Toller Tag. Beste Eltern der Welt. Ich hoffe, wir können das bald wiederholen.

Leave a comment!

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Follow

Get every new post delivered to your Inbox.

Join 48 other followers

%d bloggers like this: